Wem gehört die Freiheit?

Der wichtigste politische Begriff der Schweiz ist heimatlos geworden: Freiheit. Wenn es den Sozialdemokraten gelingt, ihn glaubhaft zu besetzen, werden sie ihren Wähleranteil auf 30 bis 40 Prozent steigern.

Also gut, ich bekomm Panik.

Man kann davon ausgehen, dass die Freiheit in Verbindung mit Verantwortung von schätzungsweise 80 Prozent der Bevölkerung hochgehalten wird. Dass dieser Begriff jetzt seine politische Heimat verloren hat, bietet eine einmalige Chance.

Hat er nicht, hat er nicht, hat er nicht.

Bedingung ist, Freiheit umfassend als Entfaltungsmöglichkeit zu definieren, auf die alle gleichermassen ein Recht haben.

Ich entfalte jetzt gleich meine massenmörderisch verlanlagte Seite.

Eine sehr elaborierte Abhandlung, ich weiss. Das Ganze steht übrigens unter der Überschrift:

Was tun nach der neoliberalen Machtergreifung, Zeitpunkt Nr. 73

Aktuelle Beiträge

Tagebuchzitat
Wir würden uns gerne mit Ihnen in Kontakt setzen. Meine...
Tine Nowak - 10. Sep, 16:56
Sie leben ja doch noch!...
Sie leben ja doch noch! Und ich war felsenfest davon...
interlife - 8. Mär, 13:43
nein. ein fremder im...
nein. ein fremder im zug hat dein buch geklaut. aber...
Kur Gast - 11. Feb, 17:50
Ja so halt
Ich habe auch oft an Euch gedacht. An Herrn Kurgast...
zeitgenossen - 10. Feb, 19:47
immer wieder denke ich...
immer wieder denke ich an dich.
Kur Gast - 9. Feb, 08:06

Aktuell

Andere

Suche

 

Du

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 7420 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 15. Jul, 02:03

Credits

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Stats by Net-Counter